OÖ Landesförderung für Alarmanlagen (EMA - Einbruchmeldeanlagen)

Privatpersonen die zu ihrer Sicherheit in eine Einbruchmeldeanlage investieren gibt es vom Land OÖ eine Förderung wobei 30% maximal € 1.000,- vom Land an den Förderungswerber/in überwiesen werden.

 

 

Voraussetzungen für die Gewährung der Förderung:

 

1. Die Wohnung oder das Eigenheim muss als Hauptwohnsitz durch den/die Eigentümer/in oder Mieter/in genutzt werden.

 

2. Das Jahreshaushaltseinkommen des/der Förderungswerbers/in und der mit ihm/ihr im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen darf die Einkommensgrenzen gemäß der Oö. Einkommensgrenzen-Verordnung 2008, LGBl. Nr. 21/2008, nicht übersteigen.

Bei Überschreitung der Einkommensgrenzen kann die Förderung nicht gewährt werden.

 

Es gelten folgende Einkommensgrenzen:

                  bei einer Person                                                                          Euro 37.000

                  bei zwei Personen                                                                       Euro 55.000

                  jede weitere Person                                                                    Euro   5.000

                  jedes Kind, das nicht im Haushalt lebt,

                  für das aber Alimentationszahlungen zu leisten sind                  Euro   5.000

 

Das Jahreseinkommen besteht aus den Bruttoeinkünften abzüglich der Werbungskosten (z.B. Sozialversicherung, Pendlerpauschale etc.) gemäß § 16 des Einkommensteuergesetzes 1988 und der einbehaltenen Lohnsteuer. Familienbeihilfe, Unterhaltszahlungen für Kinder, Waisenrenten, Lehrlingsentschädigungen, Pflegegelder und Abfertigungen zählen nicht zum Einkommen.

 

3. Es werden nur Alarmanlagen nach ÖNORM EN 50130 (alle Teile), ÖNORM EN 50131 (alle Teile) und ÖNORM EN 50136 (alle Teile) gefördert, die nach dem 1. Juli 2009 gekauft und von einem befugten Unternehmen eingebaut wurden. Diesem Erfordernis wird entsprochen durch Erfüllung der ÖVE Richtlinie R2.

 

Anlagen zur Videoüberwachung werden nicht gefördert.

 

spacer

Handwerkerbonus

Mit dem „Handwerkerbonus“ erhalten Privatpersonen eine Förderung von bis zu 600 Euro für die Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung ihres Hauses oder ihrer Wohnung, wenn dabei Leistungen eines Handwerkers oder befugten Unternehmens in Anspruch genommen werden.

spacer
blausieben Kommunikationsagentur
Klicken um Feedback zu schließen

Feedback / Fragen